Auftakt

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

ich möchte Sie ganz herzlich willkommen heißen zu unserer ersten Digital-Ausgabe der körber/world!

Die hohe Dynamik, mit der die Digitalisierung in fast allen Bereichen unseres Alltags Einzug hält, ist überall zu spüren. Sei es bei der Kommunikation mit der Familie und Freunden über Chat-Apps, beim Online-Shopping oder bei der Buchung eines Urlaubs im Internet. Es wird immer selbstverständlicher, dass wir Aufgaben auf digitalen Wegen erledigen.

Dieselben Veränderungen sehen wir aber auch seit einigen Jahren verstärkt im Berufsleben: Smarte Maschinenkomponenten, kollaborative Roboter, intelligente Pharma-Verpackungen oder virtuell in Echtzeit zugeschaltete Servicetechniker sind einige Beispiele für digitale Lösungen, die wir heute schon unseren Kunden anbieten und die in Zukunft verstärkt eingesetzt werden. Diese Entwicklung ist für uns Anlass und Grund genug, um den Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 nun diese Sonderausgabe der körber/world zu widmen.

Erfinder und Gestalter in der Körber-Welt von Morgen

Mit unserem langfristigen Anspruch und Ziel „Marktführerschaft durch Technologieführerschaft“ sind wir bisher sehr erfolgreich in unseren Märkten und bei unseren Kunden unterwegs. Die Digitalisierung und Industrie 4.0 bieten viele Chancen und Möglichkeiten, unsere führende Position weiter zu festigen und auszubauen.

Auch in Zukunft wollen wir bei unseren Kunden die erste Wahl für innovative, technologisch führende und digitale Produkte und Lösungen sein! Seit Beginn des vergangenen Jahres verfolgen wir deshalb mit unserer konzernweiten Digitalisierungsinitiative „K.Digital“ fokussiert und mit viel Energie gemeinsam die digitale Weiterentwicklung unseres Konzerns und unserer Geschäftsfelder.

Mit diesem Ziel vor Augen setzen wir im Wesentlichen auf drei starke Säulen, um die digitale Weiterentwicklung des Konzerns voranzubringen:
1. Strategie! Eine klare digitale Strategie für den Konzern und jedes Geschäftsfeld
2. Kundenfokus! Eine noch stärkere Kundenorientierung und -einbindung
3. Digitale Kompetenz! Unsere digitalen Fähigkeiten und Kompetenzen weiter ausbauen und entwickeln

Offenheit und Neugier als wichtige Basis

In diesem Prozess stehen momentan natürlich auch viele Fragen im Raum, die es zu beantworten gilt. Zum Beispiel: Wie arbeiten wir in Zukunft zusammen? Was sind die Erwartungen unserer Kunden und Partner? Und wie kommunizieren wir am besten mit ihnen? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unsere Arbeit?

All diese Fragen und Themen wollen wir in der nächsten Zeit zusammen beantworten und gestalten. Ganz wichtig und entscheidend für unseren zukünftigen Erfolg wird dabei vor allem sein, dass wir die digitale Weiterentwicklung gemeinsam voranbringen. Dabei sollten wir mit großer Offenheit, Neugier und Zutrauen sowie dem Vertrauen in unsere Stärken und Kompetenzen an einem Strang ziehen.

Ich möchte Sie gerne persönlich einladen, Ihre Ideen aktiv einzubringen – sei es beispielsweise zu Produkten, Prozessen oder dem Arbeitsplatz – und so zu Mitgestaltern und Erfindern zu werden. Lassen Sie uns gemeinsam darüber sprechen, wie unsere technologisch und digital innovative Körber-Welt von Morgen und der Weg dorthin aussehen.

So können Sie beispielsweise Ihre Ideen für neue, digitale Produkte, Lösungen und Geschäftsmodelle ganz einfach mit unseren Kollegen im Geschäftsfeld Körber Digital teilen, indem Sie eine E-Mail an ideas@koerber.digital schicken. Oder Sie sprechen Ihre Vorgesetzten oder Ihre Geschäftsfeld-Leitung direkt an. Unsere digitale Weiterentwicklung und unser Erfolg werden ganz entscheidend durch Ihr Mitwirken geprägt!

Digitale Weiterentwicklung heißt auch, neue Wege zu gehen. Eine erste Veränderung fällt Ihnen gerade direkt ins Auge: Die Sonderausgabe der körber/world zum Thema „Digitalisierung“. Unser Mitarbeitermagazin erscheint in wenigen Wochen nicht nur gedruckt in innovativem Design, sondern auch digital. Diese Online-Variante ist überall und jederzeit verfügbar, optimiert für mobile Endgeräte und sie wird laufend aktualisiert – Sie bekommen also immer wieder spannende Berichte aus dem digitalen Körber-Universum.

Gehen Sie jetzt auf Entdeckungsreise in die Körber-Welt

In der aktuellen Ausgabe können Sie sich unter anderem auf interessante Einblicke in unser neues Geschäftsfeld Körber Digital freuen; Sie lernen die Cobots kennen, eine neue unterstützende Technologie in der Produktion; und Sie erfahren mehr darüber, was Ihre Kolleginnen und Kollegen in den Geschäftsfeldern über die Digitalisierung sagen.

Ich wünsche Ihnen nun viel Freude beim Lesen, Schauen, Hören und digitalen Entdecken! Lassen Sie sich von den vielfältigen Themen der Digitalisierung und den begonnenen Aktivitäten im Konzern inspirieren. Ich freue mich darauf, die erfolgreiche Zukunft des Körber-Konzerns zum Wohle und Erfolg unserer Kunden, unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unseres Konzerns gemeinsam mit Ihnen zu gestalten.

Ihr

Stephan Seifert

 

Was sagen die Körber-Mitarbeiter zur Digitalisierung?

Das sagen die CEOs

Die Digitalisierung eröffnet viele neue Möglichkeiten, unsere Kunden noch besser zu unterstützen und zusätzliche oder neue Märkte zu erschließen. Wir bieten schon erste Lösungen an, die erst durch den Einsatz von digitalen Technologien möglich sind. Auch unsere Kunden investieren in neue Produkte mit digitalem Geschäftspotenzial. Maßgeblich für unseren Erfolg wird es sein, unsere installierte Maschinenbasis, zukünftige Maschinen- und Anlagenlieferungen sowie unsere Dienstleistungen um digitale Produkte zu ergänzen.

Aber auch unsere eigene Wertschöpfungskette – ob mit unseren Lieferanten oder in unserer eigenen Produktion – gilt es, im digitalen Umfeld stetig weiterzuentwickeln. Dies bedeutet auch eine kontinuierliche Qualifizierung all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um mit dem digitalen Wandel Schritt zu halten.

Mehr Informationen im Interview mit Jürgen Spykman.

 

Jürgen Spykman, CEO Geschäftsfeld Tabak

Die Digitalisierung wird einen wesentlichen Einfluss auf die Pharma-Branche haben – und auf die Veränderungen sind wir bestens vorbereitet. Uns eröffnen sich vor allem neue Möglichkeiten, Effizienzverbesserungen in der eigenen Wertschöpfungskette zu erreichen, um neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Gleichzeitig wird die Digitalisierung uns helfen, als Unternehmensgruppe und auch im Konzern – geschäftsfeldübergreifend – weiter zusammenzuwachsen und durch die Vernetzung und Flexibilisierung unsere Arbeitskultur weiterzuentwickeln.

Clemens Berger, CEO Geschäftsfeld Pharma-Systeme

Die Digitalisierung eröffnet uns spannende Wachstumschancen, ein großer Teil davon ergibt sich aus den neuen Chancen, die wir in der Digitalisierung von Prozessen entlang der Wertschöpfungskette sehen. Wir freuen uns, diese zum Nutzen unserer Kunden zu erforschen. Unser Ziel ist es, der führende Anbieter von übergreifender Prozess- und Supply-Chain-Intelligenz im Tissue-Ökosystem zu werden, die deutlich über das eigene Maschinen- und Serviceangebot hinausgeht.

Mehr Informationen im Interview mit Oswaldo Cruz Junior.

 

Oswaldo Cruz Junior, CEO Geschäftsfeld Tissue

Wir betrachten die Digitalisierung als eine ‚Reise‘. Sie wird erhebliche Auswirkungen auf unser Leben und auf unsere tägliche Arbeit haben, uns Chancen und neue Wege ermöglichen. Diese Reise gemeinsam als Team zu erleben, führt zu neuen Handlungsoptionen in unseren Märkten und ggf. auch zu neuen, innovativen Geschäftsmodellen. Für ein nachhaltiges Wachstum in der BA Automation sind Themen wie z. B. digitales Marketing, Condition-Monitoring oder auch künstliche Intelligenz bei Automatisierungsaufgaben von großer Bedeutung. Ich bin davon überzeugt, dass unsere kreativen Ideen uns zu Gewinnern der Digitalisierung machen!

Hartmut Braun, CEO, BA Automation
Hartmut Braun, CEO Geschäftsfeld Automation

Die Digitalisierung revolutioniert unsere Branche. Das Geschäftsfeld Logistik-Systeme ist für diesen Wandel nicht nur bestens positioniert – mit unserer Botschaft ‚Driving Digital Transformation‘ unterstreichen wir außerdem unseren Anspruch gegenüber uns selbst und unseren Kunden, die digitale Veränderung in der Logistik mit unseren Ideen, Innovationen und Konzepten entscheidend voranzutreiben. Hierbei profitieren wir insbesondere von der konzernweiten Initiative K.Digital, die ihr gebündeltes Wissen und die Erfahrung der Spezialisten aller Geschäftsfelder mit einbringt!

Hubert Kloß, CEO, BA Logistik Systeme
Hubert Kloß, CEO Geschäftsfeld Logistik-Systeme

In unserem Privatleben haben wir bereits zahlreiche Veränderungen akzeptiert und als Individuen sind wir längst „digital“. Wir nutzen Netflix, Amazon oder Spotify. Wir haben uns in vielen Bereichen von materiellen Produkten verabschiedet und greifen stattdessen immer mehr auf digitale Services zurück. Dennoch hinken wir am Arbeitsplatz noch immer hinterher. Für das B2B-Geschäft ist das Potenzial digitaler Angebote jedoch enorm. Dort fangen wir jetzt an. Wir wollen die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten nutzen – für unsere Kunden und für unser Unternehmen.

Mehr Informationen im Interview mit Stefano Di Santo.

 

Stefano Di Santo, CEO, Körber Digital

 

Das sagen Kolleginnen und Kollegen aus dem Geschäftsfeld

 

 

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right